2019 10 19 Aktuelle Sonderausstellung 80er

 

Aktuelle Sonderausstellung

 

AB IN DIE 80er!

2. November 2019 – 6. September 2020

Zauberwürfel, Schwarzwaldklinik, Walkman, Vokuhila, Schweißbänder, Discoroller…
So bunt, vielfältig und kurios waren die 1980er Jahre. Und es war ein bewegendes Jahrzehnt: Der Kalte Krieg, Umweltkatastrophen und Arbeitslosigkeit beschäftigten die Menschen. Viele Westdeutsche gingen gemeinsam für Arbeit, Naturschutz und Frieden auf die Straße, sie protestierten gegen Aufrüstung und Atomenergie. Zugleich fieberten sie bei Live-Übertragungen wie den Wimbledon-Siegen von Boris Becker und Steffi Graf mit und ließen sich von Wetten dass…?, Dallas und E.T. unterhalten. Man tanzte zu Musik von Madonna, Modern Talking und Beastie Boys und tauchte ein in die digitalen Spielwelten von Pac-Man oder Donkey Kong. Zu den Modetrends gehörten Schulterpolster, Leggins und Neonfarben. Heute haben Musik, Mode und Filme aus den 80ern Kultstatus erreicht. Am Ende dieses Jahrzehnts stand ein Ereignis von weltpolitischer Bedeutung: Am 9. November 1989 fiel die Mauer zwischen Ost und West.

Zum 30. Jahrestag präsentiert das Stadtmuseum Kassel die Ausstellung »Ab in die 80er!«. Über 300 Objekte von mehr als 70 Leihgeberinnen und Leihgebern dokumentieren Alltagskultur, Politik und Zeitgeschehen der 1980er Jahre aus westdeutscher Sicht. Wichtige Stationen des Jahrzehnts führt die Ausstellung anschaulich vor Augen: So steht ein abgesperrter Sandkasten für die Folgen des Super-GAUs von Tschernobyl, ein Trabi für die Grenzöffnung 1989 und den anschließenden Besuch der DDR-Bürgerinnen und-Bürger in Kassel. Teilen Sie die packenden Zeitzeugen-Erinnerungen und hören Sie mit Tondokumenten in die 80er hinein. An Mitmachstationen können Sie selbst aktiv werden, Musiktitel erraten, eigene Forderungen zum Thema Umwelt gestalten oder den Look der Zeit wiederentdecken. Ob in Politik, Popkultur oder Gesellschaftsfragen: In den 1980er Jahren wurden entscheidende Weichen für die Gegenwart gestellt. Begleiten Sie uns auf eine spannende Reise in dieses prägende Jahrzehnt!

 

Weitere Informationen finden Sie in dem Flyer (PDF).

 

 

as 2019 2020 ab in die 80er eichel ddr besucher

Oberbürgermeister Hans Eichel begrüßt DDR-Besucher per Megafon, 1989

 

as 2019 2020 ab in die 80er trabant

Trabant mit dem Gruß Arnstadt grüßt Kassel im Winter 1989

 

as 2019 2020 ab in die 80er reaktorunfall

Demonstration nach dem Reaktorunfall in Tschernobyl, Sommer 1986

 

 

 

FÜHRUNGEN DURCH DIE SONDERAUSSTELLUNG

Mittwochs um 17 Uhr und sonntags um 14 Uhr

2019: Mi, 6.11. / So, 17.11. / Mi, 27.11. / Mi, 4.12.
So, 8.12. / Mi, 18.12 / So, 29.12.

2020: Mi, 8.1. / So, 19.1. / Mi, 29.1. / Mi, 12.2. / Mi, 26.2.
So, 8.3. / So, 29.3. / Mi, 15.4. / So, 26.4. / Mi, 6.5.
So, 17.5. / So, 14.6. / So, 5.7. / Mi, 22.7. / So, 2.8.
Mi, 19.8. / So, 6.9.

 

 

FÜHRUNGEN DER KURATORINNEN: »BLICK HINTER DIE KULISSEN«

„Blick hinter die Kulissen“ lautet der Titel einer Führung in der Sonderausstellung „Ab in die 80er!“ des Stadtmuseums mit der Kuratorin Andrea Schlicht M.A. am Dienstag, 5. November 2019 um 15 Uhr.
Entdecken Sie gemeinsam mit der Kuratorin Andrea Schlicht M.A. die Sonderausstellung „Ab in die 80er!“ und nutzen Sie die Gelegenheit, um Ihre Fragen zur aktuellen Sonderausstellung zu stellen. Wie wurde die Ausstellung konzipiert? Nach welchen Aspekten wurden die Themenbereiche entwickelt und die ausgestellten Exponate ausgewählt? Wie kam die Ausstellung zustande? Begleiten Sie die Kuratorin bei einem Rundgang, um mehr über die Entstehung und die Realisierung der Sonderausstellung zu erfahren.

Di, 5.11.2019, 15 Uhr
So, 15.12.2019, 14 Uhr
Mi, 22.1.2020, 17 Uhr
Mit Andrea Schlicht M. A., Christina Reich M. A.
und Kathrin Schellenberg M. A.

 

 

FÜHRUNGEN FÜR KINDER

Wollt ihr erfahren, mit was eure Eltern spielten, als sie so
alt waren wie ihr? Ein erlebnisreicher Rundgang durch die
Ausstellung für Kinder von 8 bis 12 Jahren

Sa, 4.1.2020, 14 Uhr
Sa, 18.4.2020, 14 Uhr
Sa, 20.6.2020, 14 Uhr

 

 

STADTSPAZIERGÄNGE

Die Teilnehmerzahl ist bei unseren Führungen und Workshops begrenzt. Bitte melden Sie sich deshalb vorher an unter 0561 787 4405 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Mi, 29.4.2020, 17 Uhr
documenta urbana 1982 –
ein städtebauliches Experiment mit Folgen

Mit Prof. Dr. Christian Kopetzki und Klaus Wölbling
Treffpunkt: Bushaltestelle »Dönche«
Buslinien 11, 12, 23 ,24

 

Mi, 13.5.2020, 17 Uhr
Geschichte und Geschichten aus dem Aschrottbrunnen

Mit Dr. Horst Hoheisel und Klaus Wölbling
Treffpunkt: Aschrottbrunnen am Rathaus

 

Mi, 8.7.2020, 17 Uhr
Vom Industriestandort zur Wissensschmiede

Mit Margret Baller

Treffpunkt: Hochschulgelände am Holländischen Platz,
ehem. Henschel-Verwaltungsgebäude,
heute Fachbereich Architektur, Henschelstr. 2

 

Mi, 24.6.2020, 17 Uhr
Das Freilandlabor Dönche – Entstehung und Arbeitsweise
Eine Exkursion zum Entdecken und Erkunden

Mit Dr. Claudia Wulff
Biologiedidaktikerin an der Universität Kassel
Treffpunkt: Freilandlabor Dönche
Bitte mit freilandfähiger Kleidung kommen.

Die Teilnahme an den Stadtspaziergängen ist kostenlos.

 

 

VORTRÄGE

Mi, 20.11.2019, 18 Uhr
Die Stadt stellt sich ihrer NS-Vergangenheit
Prof. Dr. Dietfrid Krause-Vilmar

 

Mi, 29.1.2020, 18 Uhr
Sonne im Tank
Heino Kirchhof, DGS/ASK im Umwelthaus Kassel

 

Mi, 5.2.2020, 18 Uhr
Neue bunte Welt – Computerspiele in den 80ern
Prof. Auriea Harvey, Kunsthochschule Kassel –
Vortrag in englischer Sprache

 

Mi, 18.3.2020, 18 Uhr
Waldsterben – damals und heute
PD Dr. Kai Füldner, Leiter der Städtischen Museen Kassel

 

Mi, 22.4.2020, 18 Uhr
Kassel im Kontext der Globalisierung
Dr. Michael Lacher

 

Mi, 27.5.2020, 18 Uhr
Vom Messinghof in die Kulturfabrik – Punk und die
Kasseler Musikkultur in den 1980er Jahren
Dr. Wolfram Boder

Der Eintritt zu den Vorträgen ist kostenlos.

 

 

ANGEBOT FÜR LEHRKRÄFTE

Mi, 13.11.2019, 16 Uhr
Einführung in die Ausstellung und
interdisziplinäre Handreichungen für den Unterricht
Mit Barbara von Lucadou und Klaus Wölbling
Teilnahmekosten: 5,- EUR • Begrenzte Teilnehmerzahl

 

 

VERANSTALTUNGEN

Der Eintritt ist kostenlos.

Mi, 13.11.2019, 18 Uhr
Ab in die 80er: Der Traum von der Bundesliga
Eine Talkrunde zum KSV Hessen Kassel mit den
ehemaligen Spielern Thomas Kneuer und Thomas
Freudenstein, moderiert von Oliver Zehe und Armin Ruda

Mi, 19.2.2020, 18 Uhr
Zwischen Liebe und Zorn – Rockmusik in der DDR
Eine Klangreise mit Dr. Lothar Jahn

So, 15.3.2020
Familientag – Zauberwürfel, Walkman und Sagaland
Gemeinsam tauchen wir ein in die 80er Jahre – Spiel und
Spaß für Groß und Klein!
Der Eintritt ins Museum ist an diesem Tag auch für Erwachsene kostenlos.

 

 

FERIENWORKSHOPS FÜR KINDER IN DEN OSTER- UND SOMMERFERIEN

Teilnahmekosten: 3,- EUR
Begrenzte Teilnehmerzahl
Verbindliche Anmeldung unter 0561 / 787 4405

Der Einzug der »Steinzeit-Computer« in den Alltag
Erlebe mit spannenden Dingen und lustigen, interessanten Spielen, wie sich das Leben vor gar
nicht allzu langer Zeit grundlegend veränderte.
Di, 7.4.2020, 10 – 13 Uhr
Di, 7.7.2020, 10 – 13 Uhr

 

 

DER ATOMBUNKER!

KASSEL IM KALTEN KRIEG
Kombitouren im Stadtmuseum und im Atombunker
Eine Veranstaltung von Stadtmuseum Kassel, Feuerwehrverein Kassel e.V. und ViKoNauten e.V. Zur Grenzöffnung im November 1989 wurde der Atombunker unter dem Vorplatz des Hauptbahnhofs als Übernachtungsstätte für DDR-Bürgerinnen und –Bürger erstmalig in Betrieb genommen. Wir nehmen Sie mit auf eine eindrucksvolle Reise durch das Schutzbauwerk und in die Zeit des Kalten Krieges.

Fr, 8.11.2019, 16:00 – 18:30 Uhr
Sa, 9.11.2019, 16:00 – 18:30 Uhr
So, 10.11.2019, 16:00 – 18:30 Uhr

Kosten: 25,- EUR (inklusive Museumseintritt)
Start: Stadtmuseum
Ende: Atombunker (Nähe Hauptbahnhof)
Info & Buchung: www.vikonauten.de
Mit freundlicher Unterstützung des Stadtarchivs Kassel
und der Freunde des Stadtmuseums Kassel e.V.

Weitere Termine werden ab November 2019 veröffentlicht.
Info & Buchung: www.vikonauten.de